Zu viel Magensäure (Kleinkind)

041 Zu Viel Magensaeure Kleinkinder 01

Die Magensäure ein wichtiger Bestandteil des Magensaftes, durch welchen die aufgenommene Nahrung regelhaft aufgespalten und Krankheitserreger abgetötet werden. Eine Überproduktion von Magensäure wird als Hyperazidität bezeichnet.

Die Hyperazidität im Kleinkindalter kann verschiedene Ursachen haben, muss aber nicht unbedingt einer Erkrankung zugrunde liegen. Oft sind Stress oder die falsche Ernährung ursächlich an der Entstehung beteiligt. Betroffene Kinder klagen dann über ein brennendes Gefühl in der Magengegend sowie im Brustbereich, das sich durch bestimmte Nahrungsmittel wie Weißbrot oder Milch bessern kann. Die Behandlung der Hyperazidität sollte sich nach der jeweiligen Ursache richten. Dabei ist es wichtig, dass bei Kleinkindern sparsam mit dem Einsatz von säurehemmenden Medikamenten umgegangen wird. Die folgenden Seiten sollen einen Überblick über die Ursachen und Symptome der Überproduktion von Magensäure liefern. Weiterhin werden die wichtigsten Fragen und hilfreiche Tipps besprochen.



Anzeige:
Anzeige: