Zu viel Magensäure (Schwangerschaft)

042 Zu Viel Magensaeure Schwanger 01

Wie Studien zeigen, wird das Gefühl von „zu viel Magensäure“ in der Schwangerschaft oftmals nicht durch eine tatsächliche Überproduktion von Magensäure (Hyperazidität) ausgelöst. Vielmehr kommt es durch hormonelle und strukturelle Veränderungen im Körper zu einem Aufsteigen von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre, deren Schleimhaut nicht für die Säure ausgelegt ist und entzündlich gereizt wird. Betroffene Frauen klagen häufig über einen brennenden Schmerz hinter dem Brustbein, dem sogenannten Sodbrennen. Sodbrennen in der Schwangerschaft ist sehr häufig und erst einmal nicht besorgniserregend. In der Regel verschwindet es nach der Geburt innerhalb von Tagen von selbst. Welche biologischen Mechanismen der Entstehung des Gefühls von zu viel Magensäure in der Schwangerschaft zu Grunde liegen und wie damit umgegangen werden kann, soll auf den folgenden Seiten erläutert werden.


Anzeige:

Häufig gestellte Fragen


Anzeige: