Chronischer Reflux

037 Aufsteigende Magensaeure 02

Unter Reflux wird das Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre verstanden. Da die Schleimhaut der Speiseröhre nicht für Säure ausgelegt ist, kann es bei chronischem Reflux (GERD: gastrooesophageale reflux disease) zu einer entzündlichen Reizung kommen. Im weiteren Verlauf besteht die Möglichkeit, dass die anhaltende Säurewirkung zu einer Geschwürbildung oder gar einer Krebsvorstufe führt. Risikofaktoren für die Entstehung einer chronischen Refluxkrankheit sind vor allem ein erhöhter Druck im Bauchraum (bspw. durch Übergewicht) sowie eine gestörte Funktion des unteren Speiseröhrenschließmuskels. Die folgenden Seiten sollen erklären, wie chronischer Reflux genau entsteht, wie er sich äußert, welche Maßnahmen zur Abklärung nötig sind und wie er behandelt werden kann.


Häufig gestellte Fragen


Anzeige:
Anzeige: