Stiller Reflux

037 Aufsteigende Magensaeure 02

Reflux bezeichnet das Aufsteigen von Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre. Da sich die Schleimhaut der Speiseröhre nicht gegen das aggressiv-saure Magensekret zu schützen vermag, kann es zu einer entzündlichen Reizung kommen. Diese wird von den Betroffenen in der Regel durch einen brennenden Schmerz hinter dem Brustbein (Sodbrennen) wahrgenommen. Liegt ein Reflux vor, ohne dass Beschwerden bestehen, wird von einem „stillen Reflux“ gesprochen. Auch dieser kann die Schleimhaut der Speiseröhre ernsthaft schädigen und sollte daher behandelt werden. Die folgenden Seiten sollen erklären, warum es zum stillen Reflux kommt, welche Personengruppen besonders betroffen sind und was gegen stillen Reflux getan werden kann.


Anzeige:

Anzeige: